WebDAV für Apache-Webserver installieren

WebDAV ist ein Standard, mit dem Verzeichnisse auf einem Webserver wie eine Netzwerkfestplatte benutzt werden können. In diesem Tutorial wird die Installation und Konfiguration von WebDAV für Apache-Webserver beschrieben.

Getestet unter: Ubuntu 10.04 LTS, Debian 5/6

Module aktivieren und laden:
a2enmod dav
a2enmod dav_fs
/etc/init.d/apache2 restart

Verzeichnis anlegen und Rechte vergeben:
mkdir /var/webdav
chown www-data:www-data /var/webdav

Nun wird die Datei /etc/apache2/sites-available/default im Bereich VirtualHost erweitert.

Alias /webdav "/var/webdav/"
<Directory "/var/webdav/">
DAV on
Options +Indexes
</Directory>

Mit dieser Konfiguration darf JEDER Dateien auf der URL http://localhost/webdav verändern.
Daher bietet sich ein Passwortschutz an.

Alias /webdav "/var/webdav/"
<Directory "/var/webdav/">
DAV on
Options +Indexes
AuthType Basic
AuthName DAV
AuthUserFile /etc/apache2/user.passwd
Require valid-user
</Directory>

Datei user.passwd erstellen:
htpasswd -c /etc/apache2/user.passwd <username>

Vorhandene Datei:
htpasswd /etc/apache2/user.passwd <username>

Änderungen übernehmen:
/etc/init.d/apache2 restart

Damit PHP-Dateien übertragen werden können, muss die Scriptsprache im WebDAV-Verzeichnis mit php_flag engine Off deaktiviert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

77 + = 78